Russell Harcourt

Biografie

Der australische Countertenor Russel Harcourt erhielt seine musikalische Ausbildung am Sydney Conservatory of Music bei Graham Pushee sowie bei Dr. Rowena Cowley und debütierte an der Western Australian Academy of Performing Arts als Oberon in Ein Sommernachtstraum. Er absolvierte sein Masterstudium an der Royal Academy of Music in London, wo er weitere Bühnenerfahrungen als Athamas in Semele und Volano in Il Giasone sammelte.

Russel Harcourt nahm am Jette Parker Young Artists Programme an der Royal Opera Covent Garden teil. Ergänzend besuchte er Meisterkurse bei Emma Kirkby, Michael Chance, Andreas Scholl und Rosalind Plowright. Zudem ist er Absolvent des Britten-Pears Young Artist Programms. Zurzeit wird er gesanglich von Yvonne Kenny betreut. Russel Harcourt erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. den „Hariclea Darclée Special Award for Excellence“, das „Sir Robert Askin Operatic Travelling Stipendium“, den „Tait Memorial Trust Grant“, den „Australian Music Foundation Preis“, den „Ian Potter Cultural Trust Grant“ und das „Marten Bequest Travelling Stipendium“. 2012 war er Finalist des „Kathleen Ferrier Awards.“

Der junge Sänger gastierte als Nero in Agrippina beim Brisbane Baroque, wo er für seine Leistung eine „Helpmann Award Nominierung“ erhielt. Zudem war er als Andronico in Bajazet, Corradoin in Griselda an der Pinchgut Opera in Sydney zu Gast. Den Narciso in Agrippina gab er an der English Touring Opera und den Pissandro in Il Ritorno d’ulisse in Patria mit Iford Arts. An der Opera North debütierte er als Fuchs in The Adventures of Pinocchio, sang den Armindo in Partenope an der Opera Australia und kehrte als Roberto in Griselda zur Pinchgut Opera zurück. Weitere Rollen beinhalten den Licida in L’Olimpiade beim Garsington Opera Festival, Hanahpu in The Indian Queen an der English National Opera und die Zweitbesetzung als David in Saul für die Glyndebourne on Tour. Er coverte Oreste für das Royal Opera House und gastierte erstmals an der Oper Bonn in The Gospel According.

Im Winter 2018 kehrt er als Megabise in der Neuproduktion von Artaserse an die Pinchgut Opera zurück.