Bettina Maria Bauer

Die 1992 in Passau geborene Sopranistin Bettina Maria Bauer erhielt bereits als Kind ersten musikalischen Unterricht und ab 2007 Unterricht im Solo-Gesang bei Elizabeth Immelman. Ihr Gesangsstudium absolviert sie derzeit an der Hochschule für Musik in Würzburg in der Klasse von Frau Prof. Monika Bürgener. Meisterkurse u.a. bei Juliane Banse, Camilla Nylund, Klesie Kelly-Moog und Ingeborg Hallstein ergänzen ihre Ausbildung. 2014 war Bettina Maria Bauer Finalistin des Bundeswettbewerbes Gesang Berlin. 2017 gewann die Sopranistin die Kategorie „Weibliche Stimme“ der Concerto Stiftung Augsburg und sie ist Bayreuth-Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Würzburg. 2018 war sie Finalistin des Bundeswettbewerb Gesang Berlin und 2019 war die Sopranistin Preisträgerin des Bremer Belcanto Preises.

Die junge Sängerin sammelte bereits vor ihrem Studium erste Bühnenerfahrungen am Landestheater Niederbayern Passau. Im Rahmen der Opernschule der Hochschule für Musik Würzburg  überzeugte sie in verschiedenen Produktionen. Zudem stand sie als Miles in The Turn of the Screw, Serpetta in La finta giardiniera und Lauretta in Gianni Schicchi auf der Bühne der Musikhochschule.2017 sang Bettina Maria Bauer ebendort die Eurydike in Orpheus in der Unterwelt und Rosina in La vera costanza. 17/18 war sie an der Musikhochschule in der Titelpartie von Angélique und als Sie in Rotas Die Nacht eines Neurasthenikers zu hören. Im Sommer 2018 sang sie die Morgana in Alcina.

Im Januar 2019 debütierte die Sopranistin am Konzerthaus Berlin im Rahmen der Uraufführung von Iván Fischers Kinderoper Der Grüffelo und  im Sommer gab sie ihr Rollendebüt als Königin der Nacht in Die Zauberflöte bei den Schlossfestspielen Ettlingen.

Ab der Spielzeit 2019/2020 ist die Sopranistin Solo-Ensemblemitglied am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken und debütierte dort als Barbarina in Le nozze di Figaro.

Erste Auftritte als Lied- und Konzertsängerin in Deutschland, Österreich, Italien und Südostasien runden ihr künstlerisches Profil ab.